Zeitschrift „der stacheldraht“

Die Informationszeitschrift „der stacheldraht“ richtet sich vornehmlich an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft, aber auch an Lehrer, Studenten, Politiker, Institutionen und andere an der Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur Interessierte.

Sie erscheint jährlich mit neun Ausgaben und kann im Abo für 9 Euro pro Jahr unter der unten angegebenen Redaktionsadresse bestellt werden.

Die Inhaltsverzeichnisse der zuletzt erschienenen neun Ausgaben sind unter „Aktuelle Ausgaben“ abrufbar. Die älteren Jahrgänge ab 2010 sind unter „Archiv“ auch als vollständige pdf-Dateien zu finden. Das Archiv ist noch nicht vollständig.

Herausgegeben von der
Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft e.V. (UOKG)
und dem
BSV-Förderverein für Beratungen e.V.

Gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Redaktion:
Sybille Ploog
Ruschestraße 103, Haus 1
10365 Berlin

Tel 030 55 77 92 30
Fax 030 55 77 92 31

E-Mail der-stacheldraht@web.de

Spendenkonto:
BSV-Förderverein
IBAN: DE58 1007 0848 0665 5245 01
BIC: DEUTDEDB110

Auflage: 10.300
Verkaufspreis: 1 Euro

der stacheldraht 5/16