(A) Verband ehemaliger Rostocker Studenten (VERS)

Der Verband Ehemaliger Rostocker Studenten, VERS,

ist eine freie und unabhängige Vereinigung von ehemaligen Angehörigen der Universität Rostock und anderer Personen, die dessen Ziele übernehmen. Gegründet wurde er 1957 in der Bundesrepublik Deutschland von ehemaligen Rostocker Studenten, die aus politischen Gründen die SBZ/DDR verlassen hatten.
Seine besonderen Ziele und Aufgaben sind
• Eintreten für Toleranz, Völkerverständigung und Wahrung der Menschenrechte
• Durchführung von politischen Seminaren zur politischen Bildung und von Gedenkveranstaltungen
• Herausgabe einer Dokumentationsreihe „Gegen das Vergessen“ und einer jährlichen Broschüre „VERS-Nachrichten“
• Aufarbeitung der Nachkriegsgeschichte der Universität Rostock
• Aufklärung der politischen Verfolgungen an der Universität Rostock und an den Oberschulen in Mecklenburg durch die kommunistische Diktatur
• Auseinandersetzung mit der kommunistischen Ideologie und ihren Auswirkungen
• Bewahrung des Erinnerns an die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft
• Der VERS ist Mitglied der Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG)

Der Buchversand erfolgt gegen Rechnung über Anne-Dore Neumann,

Historisches Institut, Dok.-Zentrum
Anne-Dore Neumann
Neuer Markt 3
18055 Rostock

Tel.0381-498-2719,
Tel. 0381-498-2719

E-Mail: anne-dore.neumann@uni-rostock.de

Buchangebot:
http://www.vers-online.org/buecher.html

Kontakt

Verband Ehemaliger Rostocker Studenten (VERS)
Dr. Peter Moeller
Fleinsbachstr. 1/1
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel. 0711-776749

Bildnachweis

Urheber Bild(er)