Start Aktuelles PM zur Berufung des Staatssekretärs Andrej Holm
PM zur Berufung des Staatssekretärs Andrej Holm Drucken E-Mail
Donnerstag, den 29. Dezember 2016 um 22:58 Uhr

Pressemitteilung der Union der Opferverbände der Kommunistischen Gewaltherrschaft
zur Berufung des Berliner Staatssekretärs Andrej Holm.

Dieter Dombrowski, Bundesvorsitzender der UOKG:
Der Dachverband der SED- und Stasiopfer erneuert die Kritik an der Berufung eines Stasi-Mannes in den Berliner Senat. "Das ist das falsche Zeichen", so der Bundesvorsitzende Dieter Dombrowski. "Natürlich haben", so Dombrowski, "auch ehemalige Stasimitarbeiter eine zweite Chance verdient, aber warum im Öffentlichen Dienst und warum in Regierungsämtern?
Viele SED- und Stasiopfer ringen noch immer mit Behörden um Anerkennung ihrer gesundheitlichen Schäden. Ein Bruchteil der Fürsorge, die diesem Stasimann zuteil wird, würde den Opfern weiterhelfen."

HINTERGRUND: WELT | BERLINER ZEITUNG | TS| ARD | STASIAKTE

Rücktritt BZ