Mahnmal für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Aufarbeitung soll die UOKG im Auftrag der Kulturministerin, Prof. Monika Grütters, bis zum Herbst ein Konzept für ein Mahnmal der Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft erarbeiten.

In dieser Woche hat sich der Beirat zum Mahnmal für die Opfer kommunistscher Gewaltherrschaft konstituiert, welcher die Erstellung des Konzeptes begleiten soll.

Der Beirat besteht aus 9 Persönlichkeiten. Zur Vorsitzenden wurde die ehemalige Ministerpräsidentin des Landes Thüringen Frau Christine Lieberknecht gewählt. Stellvertreter ist der ehemalige Staatssekretär Stephan Hilsberg, welcher von Anfang an Teil der UOKG-Mahnmalinitiative war.

Die übrigen Beiratsmitglieder können Sie der Pressemitteilung der Kulturstaatsministerin entnehmen.

Pressemitteilung BKM:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/aktuelles/beirat-zum-mahnmal-fuer-die-opfer-kommunistischer-gewaltherrschaft-nimmt-arbeit-auf-gruetters-mahnmal-soll-zu-einem-ort-der-aufklaerung-ueber-diktatur-und-widerstand-werden–1761184