SED-Opfer und Opfervertreter treffen Bundespräsidenten

Heute am 29. November 2018 empfing der Bundespräsident eine Gruppe von Opfern und Opfervertretern von SED und SBZ.

Neben dem Bundesvorsitzenden Dieter Dombrowski waren Carla Ottmann (inhaftierte Frauen und verfolgte Schüler), Joachim Krüger (Arbeitsgemeinschaft Lager Sachsenhausen), Sybille Dreher (deportierte Frauen), Rainer Buchwald (VOS), Sibylle Krägel (NKWD-Lager Tost), Inge Bennewitz (Zwangsaussiedlungen und verfolgte Studenten), Dr. Christian Sachse (DDR-Heimkinder und Zwangsarbeit), Katrin Behr (Zwangsadoptionen) und Dr. Jürgen Holdefleiß (Rentenüberleitungsgesetz) bei dem Gespräch dabei.

Der Bundespräsident hörte sich sehr interessiert und betroffen die vielen verschiedenen Themen, die die jeweiligen Repräsentanten vortrugen, an und versicherte, sich nach seinen Möglichkeiten dafür einzusetzen, dass die Themen ihren Weg in die Politik finden.